X

Spiel, Spaß, Abenteuer ...

Die beiden Nationalparkhelden Mimi und Krax sind immer auf der Suche nach neuen Mitstreitern, mit denen sie Abenteuer erleben können. Dafür müsst ihr nicht einmal in den Nationalpark Jasmund kommen, denn die beiden schauen auch gerne bei euch zuhause vorbei! Mit viel Spiel und Spaß lernen Nationalpark-Kids so einiges mit der kleinen Maus und ihrem Freund, dem Raben.

Hier findet ihr Rätsel, Bastelanleitungen, Ausmalbilder und mehr!

Experimentieren mit Mimi und Krax

Wir machen Unsichtbares sichtbar!

Diesmal den Salzgehalt von Wasser!

Download Button

Normalerweise heißt es im Juli und August auf dem Gelände des Nationalpark-Zentrums KÖNIGSSTUHL immer: Hereinspaziert, Hereinspaziert in unser Forscherzelt! Alle - ob jung, ob alt, ob klein, ob groß - können hier den Geheimnissen der Natur auf den Grund gehen. Für euer eigenes Forscherzelt bringen wir daher diesmal die Experimente zu euch nach Hause oder in die Ferienunterkunft - genau da, wo ihr gerade seid. Und ganz getreu unserem Motto "Wir machen Unsichtbares sichtbar", wollen wir euch mit diesem kleinen Experiment zeigen, dass man den Salzgehalt von Wasser nicht nur schmecken, sondern auch sehen kann.

Ihr glaubt uns nicht? Krax war auch erst sehr misstraurisch als Mimi ihm davon erzählte, aber er hat es ausprobiert und war ganz erstaunt!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Experimentieren!

 

Infos & Tipps

  • Helfen Sie gerne Ihrem Kind beim Vorlesen der Anleitung und bei der Durchführung des Experiments. Staunen Sie zusammen, wie man ganz einfach Unsichtbares sichtbar machen kann!
  • Achtung!: Das Salzwasser bitte nicht trinken!
  • Ihr wollt noch mehr über das Thema Salzwasser und die Ostsee erfahren? Dann besucht mal Walfred! Der lebt im OZEANUM in Stralsund und taucht gerne mit euch ein die Welt der Meere.

Mit den Rangern unterwegs

Habt ihr das Zeug zum Ranger?

Testet euer Wissen über den Beruf Nationalpark-Ranger!

Download Button

Niemand kennt den Nationalpark Jasmund besser als die Ranger. Stetig sind sie im Einsatz: Sie pflegen und schützen ihr Gebiet, unterstützen Forschungsprojekte und beantworten Fragen von Besuchern - ob groß oder klein! Wenn ihr sie also seht, dann scheut euch nicht und fragt ihnen Löcher in den Bauch! Sie helfen euch gerne weiter und verraten euch noch so manche Geheimnisse über den kleinsten Nationalpark Deutschlands.

Der Begriff "Ranger" kommt übrigens aus dem Englischen und bedeutet "(Wald-)Hüter einer Landschaft". Basierend auf dem englischen Verb "to range", was so viel wie „durchstreifen, durchwandern“ bedeutet, beschreibt das die Tätigkeit unseret Ranger auch sehr gut. Täglich durchstreifen sie das Schutzgebiet und sehen nach dem Rechten.

Zu Ehren aller Ranger dieser Welt findet jährlich auch der "World Ranger Day" am 31.Juli statt. Er hat zum Ziel auf die wichtige Arbeit der Ranger für den Schutz des Natur- und Kulturerbes dieser Erde aufmerksam zu machen, aber auch den Rangern zu gedenken, die während ihres Dienstes verletzt oder getötet wurden. Denn der Beruf "Ranger" ist nicht ganz ohne!

Wenn Mimi und Krax in den Alten Buchenwäldern unterwegs sind, schauen Sie unseren Rangern auch gerne einmal über die Schulter. Resultierend aus ihren Beobachtungen haben die beiden ein kleines Quiz für euch vorbereitet. Testet euer Wissen und vielleicht habt ja sogar ihr das Zeug zum Ranger!? 

Wir wünschen viel Spaß beim Rätseln!

 

Infos & Tipps

  • Habt ihr das Quiz lösen können?
  • Hier folgt die Auflösung!

Download Button

  • Rätseln Sie gerne mit und lernen Sie etwas über den wichtigen Beruf der Ranger.
  • Das heutige Rätsel erfordert ein grundlegendes Leseverständnis. Kleinere Kinder benötigen daher ein wenig Unterstützung.
  • Denkt ihr der Beruf Ranger ist das Richtige für euch? Dann probiert euch doch mal als Junior-Ranger. In vielen Schutzgebieten gibt es Junior-Ranger-Programme. Hier lernen schon die Kleinsten die Natur und die Aufgaben eines Rangers kennen.

Tierische Superhelden im Nationalpark

Tierische Superhelden

Lernt die Superkräfte der tierischen Nationalparkbewohner kennen, während ihr sie nachbastelt!

Download Button

Habt ihr auch schon mal davon geträumt, dass ihr eine geheime Superkraft habt? Vielleicht habt ihr nach dem Lesen von Comicbüchern schon gedacht, wie cool es wäre, superstark, schnell oder unsichtbar zu sein!? Um Superkräfte in der Natur zu entdecken, muss man gar nicht so lange suchen, denn viele tierische Nationalparkbewohner haben Superkräfte, von denen man gar nicht immer weiß.

Deshalb haben Mimi und Krax mal wieder ein paar Steckbriefe für euch zusammengestellt und zusätzlich noch tolle Bastelanleitungen dieser Superhelden mit angefügt. Dann können die nämlich auch zu euch ins Kinderzimmer kommen!

Also schaut mal rein - in unsere Sammlung von Superhelden und lernt künstlerisch wieder ein wenig mehr vom Nationalpark Jasmund kennen!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Basteln!

Infos & Tipps

  • Mit Unterstützung, ob beim Lesen und Erklären der Anleitung oder beim Ausschneiden, können auch bereits die Kleinsten unsere Superhelden basteln.
  • Vielleicht ist ihr Lieblingstier sogar dabei und Sie haben selbst auch Lust den entsprechenden Superheld nachzubasteln?!
  • Unsere Wissenshappen sind auf jeden Fall immer etwas für die gesamte Familie!

Ein paar unserer tierischen Superhelden habt ihr bestimmt auch schon mal entdeckt. Aber wie auch bei den Superhelden in Büchern und Filmen, leben sie auch gerne zurückgezogen und man trifft sie nicht immer an. Daher schaut beim Wandern im Nationalpark ganz genau hin, vielleicht könnt ihr dann ja mal einen von ihnen kurz erspähen!

Mit Mimi und Krax auf Pflanzenkunde

Muttertagsblumen aus dem Nationalpark

Bastel mit uns Pflanzen aus dem Nationalpark nach!

Download Button

Wenn der Wald erwacht und aus jeder Ecke bunte Flecken schimmern, dann lohnt es sich mal die Pflanzenvielfalt des Nationalpark Jasmunds zu entdecken. Daher nehmen Mimi und Krax euch heute auf eine kleine Artenkunde mit. Die Pflanzenvielfalt im Nationalpark ist so groß, dass selbst die beiden zur Sicherheit immer ihr Bestimmungsbuch dabei haben.

Lungenkraut, Wegwarte, Frauenschu oder die Leberblümchen - sie sind alle so schön anzuschauen, dass man sie am liebsten mit nach Hause nehmen möchte. Im Nationalpark ist es aber strengstens verboten Pflanzen zu pflücken, schließlich stehen sie hier unter Schutz. Macht aber nichts! Denn für einen blumiges Geschenk aus dem Nationalpark haben sich Mimi und Krax etwas einfallen lassen: All die wunderschönen kleinen Pflanzen haben sie in Form von Fensterbildern vorbereitet, so dass ihr sie ganz einfach zu Hause nachbasteln könnt. Bastelt sie alle oder sucht euch von den sieben Vorschlägen die aus, die euch am besten gefallen. Obendrauf bekommt ihr noch eine paar Infos zu den einzelnen Pflanzen.

Wie wäre es also mit einem selbstgebastelten Blumenstrauß für eure Mamas? Schließlich ist Sonntag Muttertag!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Basteln!

Infos & Tipps

  • Mit Unterstützung, ob beim Lesen und Erklären der Anleitung oder beim Ausschneiden, können auch bereits die Kleinsten die Blüten basteln.
  • Vielleicht haben Sie selbst auch Lust unsere Fensterbilder nachzubasteln? Werden Sie doch heute selbst mal wieder zum Kind und basteln auch Sie für Ihre Mutter eine Kleinigkeit!!

Ein Nationalpark ist ein Schutzgebiet für die Natur. Hier können Pflanzen ungestört wachsen, Tiere ungestört leben. Seltene Arten finden hier einen Ort, an dem sie sich entfalten können und vor dem Einfluss des Menschens geschützt sind. Damit dies so bleibt, ist es wichtig, dass ihr auf den Wegen bleibt, keinen Müll hinterlasst und nichts pflückt oder mitnimmt.

Mimi und Krax besuchen Familie Moorfrosch

Findest du den Moorfrosch?

110 Einzelteile aus dem Nationalpark Jasmund. Viel Spaß beim Puzzeln!

Download Button

Unser schöner Nationalpark Jasmund zeichnet sich durch seine immense Vielfalt aus. Neben den Flachwasserzonen der Ostsee, der spektakulären Kreideküste und dem besonderen Buchenwald lässt sich auch hier die spannende Welt der Moore entdecken.
Tief verborgen oder direkt an Wanderwegen liegend, schlummern die Moore vor sich hin. Mimi und Krax sind große Moorfans, denn hier gibt es immer wieder neue und spannende Geheimnisse zu lüften. Außerdem besuchen Sie da auch gerne die Familie Moorfrosch. Die begrüßt die beiden immer lautstark mit einem quakenden Konzert und hüpft begeistert um sie herum. Zu einer besonderen Zeit im Jahr wird dieses hüpfende Froschkonzert sogar auch noch visuell ein Highlight. Denn in der Paarungszeit färbt sich eine Hälfte der Familie immer in ein wunderschönes Blau!

Wisst ihr, wer diesen Farbwechsel vollzieht? Die Weibchen oder die Männchen?

Während ihr euch die Antwort überlegt, könnt ihr unser tolles Puzzle lösen. Die Schwierigkeit: Das Endbild geben wir euch nicht komplett vor! Wenn ihr es noch kniffliger wollt, könnt ihr noch ein Puzzlewettbewerb mit der ganzen Familie daraus machen. Wer ist wohl zu erst fertig!?

Also ran an die Puzzleteile und auf die Plätze fertig los!

Infos & Tipps

  • Na konntet ihr unser Puzzle lösen? Darauf abgebildet findet ihr die Moorfroschmännchen. Diese zeichnen sich durch ihr ungewöhnliches Merkmal aus, dass sie sich zur Paarungszeit blau färben.

Download Button

  • Zum Moorfrosch gibt es aber auch noch einige andere interessante Fakten. Schaut doch mal in unseren Steckbrief rein!

Download Button

  • Je nach Alters Ihres Kindes empfehlen wir Ihnen, beim Ausschneiden der Teile als unterstützende Hilfe Ihrem Kind beiseite zu stehen.
  • Puzzlen ist auf jeden Fall etwas für die ganze Familie! Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern viel Spaß bei unserem kniffligen Puzzle aus 110 Einzelteilen.
  • Frösche sind extrem schreckhafte Fluchttiere. Bei der geringsten Bewegung in ihrer Nähe, bringen sie sich sofort hüpfend in Sicherheit. Daher kommt auch die Redewendung: "Sei kein Frosch", was so viel heißt wie "zier dich nicht so" oder auch "sei kein Feigling".
  • Wenn ihr also Frösche beobachten wollt, nähert euch diesen immer ganz langsam und mit viel Ruhe.

Warum heißt die Rotbuche eigentlich Rotbuche?

Faktencheck der Rotbuche

Neben der Antwort der Rätselfrage, erhälst du hier interessante Fakten über die Rotbuche.

Download Button

Mimi und Krax leben in einem ganz besonderen Wald. Denn hier gibt es eine Baumart ziemlich oft und viele sind auch schon sehr, sehr alt. Daher pflegt Krax nach seinen Kontrolflügen durch den Nationalpark Jasmund stets zu sagen: "Bei den Rotbuchen ist alles im grünen Bereich!" Doch warum heißt die Rotbuche eigentlich Rotbuche? Schließlich ist sie in ihrem Sommerkleid so wunderschön grün. Habt ihr eine Idee?

Unsere beiden Nationalparkhelden geben euch auch gerne ein paar Hinweise:

1. Das Geheimnis liegt oft im Innern verborgen.

2. Kommt Zeit kommt Antwort ... äh Rat.

Infos & Tipps

  • Die Rotbuche trägt ihren Namen, aufgrund ihres Holzes. =bwohl ihr Buchenstamm von außen ganz grau erscheint, so ist das Holz innen rötlich gefärbt. Somit liegt, wie Hinweis Nr. 1 verriet, das Geheimnis im Innern verborgen.
  • Hinweis Nr. 2 verriet euch, kommt Zeit kommt Rat. So ist es auch, wenn man die Rotbuche im Verlauf der Jahreszeiten beobachtet. Das Laub wird im Herbst so rötlich, dass dies ebenfalls zur Namensgebung der Rotbuche beitrug.
  • Ihr wollt noch mehr über die Rotbuchen wissen? Dann ladet euch unseren Faktencheck über die Rotbuche herunter!
  • Zugegeben, die heutige Frage ist etwas knifflig. Doch vielleicht haben Sie auch Lust, gemeinsam mit Ihrem Kind, der Frage auf den Grund zu gehen?!
  • Bei der morgigen Auflösung empfehlen wir Ihnen, je nach Alter Ihres Kindes, Unterstützung beim Lesen sowie der Erklärung des Informationsblatts zu geben.
  • Auch wenn der Buchenwald den Nationalpark Jasmund auszeichnet, gibt es nicht nur Buchen im wilden Wald am Meer.
  • Wilde Kirschen, Erlen, Eschen und ein wenig Ahorn zieren den wunderschönen Wald, gelegen auf Deutschlands größter Insel.

Kreide ist nicht gleich Kreide

In der Kreiderwerkstatt mit Mimi und Krax

Stell gemeinsam mit den beiden Nationalparkhelden Kreide her!

Download Button

Wusstet ihr schon, dass die Schulkreide und die Kreide von den Kreidefelsen nicht identisch sind?

Aber wie kann das sein, wenn ihr von euren (Ur-)Großeltern schon einmal gehört habt, dass die Tafeln früher aus Schiefer bestanden und man auf diesen mit einem Stück echter Naturkreide schreiben und malen konnte? Es ist so, dass man das heute nicht mehr macht. Heute besteht die Kreide aus einem Gipsgemisch. Und das kann man sogar zuhause selber herstellen!

Mimi und Krax zeigen euch, was ihr alles dafür braucht und wie das ganze geht. Also lest euch die Anleitung gut durch, lasst euch gegebenenfalls von Mama oder Papa helfen und zaubert euch eure eigene Kreide!

Wir wünschen euch viel Spaß!

Infos & Tipps

  • Diese Bastelanleitung ist etwas umfangreicher und daher auch etwas schwieriger. Helfen Sie Ihrem Kind bei den einzelnen Schritten, denn zwei Hände mehr, können auf jeden Fall nicht schaden.
  • Es gibt aber auch immer noch Kreide aus echter Kreide zu kaufen. Falls ihr überlegt, ob eure gekaufte Kreide aus echter besteht, dann nutzt ein wenig Säure, um das herauszufinden. Zitronensaft oder Essig könnt ihr für euren Test verwenden. Sollte die Kreide echt sein, zersetzt sich der Kalk in der Kreide schäumend. Unechte Kreide, z.B. die aus Gips, würde keine Reaktion zeigen. Probiert es doch einmal aus, wenn ihr die Gelegenheit habt.

Im Leben einer Buche

Der Lebenszyklus einer Buche

Kannst du die Bilder in die richtige Reihenfolge bringen?

Download Button

Norddeutsches Origami

Hast du Lust ein paar Buchenblätter zu Falten? Mimi und Krax zeigen dir, wie es geht!

Download Button

Im Nationalpark Jasmund stehen viele große mächtige und auch schon sehr alte Buchen. Doch auch jeder noch so alte Baum war mal ein kleiner zarter Keimling. Aus diesem Kindesalter sind viele der Buchen im Wald bereits  herausgewachsen, aber wie genau wandelt sich eigentlich die Rotbuche im Laufe ihres Lebens?

Mimi und Krax haben sich gedacht, sie unterziehen euch mal einen kleinen Test über den Lebenszyklus der Buchen. Könnt ihr die Bilder in die richtige Reihenfolge bringen und seid wahre Baumkenner?

Außerdem wollen die beiden wieder mit euch basteln und zeigen euch, wie ihr ganz einfach Buchenblätter nachbasteln könnt! Klickt einfach auf den zweiten Downloadlink, schon kommt ihr zur Bastelanleitung!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Knobeln und basteln!

Infos & Tipps

  • Seid ihr wahre Baumkenner und konnten die Bilder richtig sortieren? Hier findet ihr die Auflösung!

Download Button

  • Je nach Alters Ihres Kindes empfehlen wir Ihnen, beim Falten und Lesen der Zusatzinformationen als Hilfe Ihrem Kind beiseite zu stehen.
  • Zusammen mit vier anderen Teilgebieten in Deutschland ist der uralte Buchenwald des Nationalparks Jasmund schon seit 9 Jahren ein Teil des UNESCO-Weltnaturerbes "Alte Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas".
  • Vielleicht warst du sogar schon in einem der anderen Buchenurwälder? Du findest sie im Grumsiner Forst in Brandenburg, im Nationalpark Kellerwald-Edersee in Hessen, im Serrahner Buchenwald im Müritz-Nationalpark in Mecklenburg-Vorpommern sowie im Nationalpark Hainich in Thüringen.

Tierische Superhelden im Nationalpark

Tierische Superhelden

Lernt die Superkräfte der tierischen Nationalparkbewohner kennen, während ihr sie nachbastelt!

Download Button

Habt ihr auch schon mal davon geträumt, dass ihr eine geheime Superkraft habt? Vielleicht habt ihr nach dem Lesen von Comicbüchern schon gedacht, wie cool es wäre, superstark, schnell oder unsichtbar zu sein!? Um Superkräfte in der Natur zu entdecken, muss man gar nicht so lange suchen, denn viele tierische Nationalparkbewohner haben Superkräfte, von denen man gar nicht immer weiß.

Deshalb haben Mimi und Krax mal wieder ein paar Steckbriefe für euch zusammengestellt und zusätzlich noch tolle Bastelanleitungen dieser Superhelden mit angefügt. Dann können die nämlich auch zu euch ins Kinderzimmer kommen!

Also schaut mal rein - in unsere Sammlung von Superhelden und lernt künstlerisch wieder ein wenig mehr vom Nationalpark Jasmund kennen!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Basteln!

Infos & Tipps

  • Mit Unterstützung, ob beim Lesen und Erklären der Anleitung oder beim Ausschneiden, können auch bereits die Kleinsten unsere Superhelden basteln.
  • Vielleicht ist ihr Lieblingstier sogar dabei und Sie haben selbst auch Lust den entsprechenden Superheld nachzubasteln?!
  • Unsere Wissenshappen sind auf jeden Fall immer etwas für die gesamte Familie!

Ein paar unserer tierischen Superhelden habt ihr bestimmt auch schon mal entdeckt. Aber wie auch bei den Superhelden in Büchern und Filmen, leben sie auch gerne zurückgezogen und man trifft sie nicht immer an. Daher schaut beim Wandern im Nationalpark ganz genau hin, vielleicht könnt ihr dann ja mal einen von ihnen kurz erspähen!

Mit Mimi und Krax auf Pflanzenkunde

Muttertagsblumen aus dem Nationalpark

Bastel mit uns Pflanzen aus dem Nationalpark nach!

Download Button

Wenn der Wald erwacht und aus jeder Ecke bunte Flecken schimmern, dann lohnt es sich mal die Pflanzenvielfalt des Nationalpark Jasmunds zu entdecken. Daher nehmen Mimi und Krax euch heute auf eine kleine Artenkunde mit. Die Pflanzenvielfalt im Nationalpark ist so groß, dass selbst die beiden zur Sicherheit immer ihr Bestimmungsbuch dabei haben.

Lungenkraut, Wegwarte, Frauenschu oder die Leberblümchen - sie sind alle so schön anzuschauen, dass man sie am liebsten mit nach Hause nehmen möchte. Im Nationalpark ist es aber strengstens verboten Pflanzen zu pflücken, schließlich stehen sie hier unter Schutz. Macht aber nichts! Denn für einen blumiges Geschenk aus dem Nationalpark haben sich Mimi und Krax etwas einfallen lassen: All die wunderschönen kleinen Pflanzen haben sie in Form von Fensterbildern vorbereitet, so dass ihr sie ganz einfach zu Hause nachbasteln könnt. Bastelt sie alle oder sucht euch von den sieben Vorschlägen die aus, die euch am besten gefallen. Obendrauf bekommt ihr noch eine paar Infos zu den einzelnen Pflanzen.

Wie wäre es also mit einem selbstgebastelten Blumenstrauß für eure Mamas? Schließlich ist Sonntag Muttertag!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Basteln!

Infos & Tipps

  • Mit Unterstützung, ob beim Lesen und Erklären der Anleitung oder beim Ausschneiden, können auch bereits die Kleinsten die Blüten basteln.
  • Vielleicht haben Sie selbst auch Lust unsere Fensterbilder nachzubasteln? Werden Sie doch heute selbst mal wieder zum Kind und basteln auch Sie für Ihre Mutter eine Kleinigkeit!!

Ein Nationalpark ist ein Schutzgebiet für die Natur. Hier können Pflanzen ungestört wachsen, Tiere ungestört leben. Seltene Arten finden hier einen Ort, an dem sie sich entfalten können und vor dem Einfluss des Menschens geschützt sind. Damit dies so bleibt, ist es wichtig, dass ihr auf den Wegen bleibt, keinen Müll hinterlasst und nichts pflückt oder mitnimmt.

Mimi und Krax und die Tiere im Wald

Hallo Herr Specht! Was klopfst du denn da?

Eine tolle Bastelvorlage für euren eigenen Specht im Kinderzimmer!

Download Button

Bunt, bunter, Buntspecht - Unser Ausmalbild lässt dir alle Möglichkeiten offen.

Download Button

Die Natur verändert sich gerade rasant im Nationalpark Jasmund. Vor zwei Wochen waren hier und da nur ein paar zarte Knospen zu erkennen, mittlerweile zeigen sich unsere Buchen wieder in ihrem grünen Kleid.

Auch Mimi und Krax nutzen den Frühling ganz aktiv, nicht nur für Spaziergänge zum Königsstuhl oder einen Frühjahrsputz, sondern normalerweise auch für zahlreiche Besuche bei ihren liebsten Freunden - den verschiedenen Tieren im Wald.

Da auch die beiden derzeit Abstand halten müssen, haben sie sich überlegt, dass sie ihrem lieben Freund Herrn Buntspecht heute mal eine Karte schreiben werden.

Ihr hingegen müsst keine Karte schreiben, denn wir haben da eine ganz tolle Bastelanleitung für euch, so dass Herr Buntspecht ins Kinderzimmer mit einziehen kann. Ihr malt lieber? Dann hätten wir auch noch ein Ausmalbild für euch!

Wir wünschen euch viel Spaß damit!

Infos & Tipps

  • Die Arbeiten mit Schere und Zahnstocher können etwas knifflig werden. Unterstützen Sie gegebenenfalls Ihr Kind bei diesem Bastelschritt.
  • Buntspechte werden nur ungefähr so groß wie euer Unterarm und maximal so schwer wie ein Tafel Schokolade. Kurios oder?

Mimi und Krax auf dem Königsstuhl

Sei heute ein König oder eine Königin!

Bastelt mit Mimi und Krax eure eigene Krone!

Download Button

Jeden Morgen sitzen die beiden auf der 118m hohen Kreidefelsen und betrachten glücklich den Sonnenaufgang, denn von hier hat man wahrlich einen majestetischen Ausblick über die Ostsee.

Apropos majesetisch! Wieso heißt der Königsstuhl eigentlich Königsstuhl? Ein Trohn steht hier ja gar nicht. Wisst ihr vielleicht die Lösung?

Wir verraten euch so viel: Mimi und Krax diskutieren gerne darüber, was denn nun der wahre Grund für die Namensgebung ist.

Während ihr über unser heutiges Rätsel nachdenkt, könnt ihr eure ganz eigene Krone basteln. Ladet euch einfach unsere Anleitung mit Bastelbogen herunter!

 

Infos & Tipps

  • Es gibt so viele verschiedene Vermutungen!
  • Die liebste von Mimi und Krax ist aber die Sage vom "König von Rügen": "Man sagt, die Rüganer hätten damals ihre Könige selbst gewählt. Sie hätten aber nur den Kühnsten genommen und zum Beweise der Tapferkeit verlangt, dass der zukünftige König von der Uferseite her den hohen Fels besteigen müsse. Das ist aber ein großes und schweres Stück Arbeit, denn der Kreidefels ist nach der See hin mehrere hundert Fuß hoch und ziemlich schroff. Oben angekommen wartet ein steinender Stuhl auf den König von Rügen."
  • Aber leider ist es nur eine Sage, denn habt ihr schon mal etwas von einem König von Rügen gehört? Nein? Wir auch nicht.
  • Außerdem ist es eine ziemlich waghalsige Idee an Kreidefelsen herumzuklettern und sollte man bloß nicht nachmachen. Das ist nämlich sehr gefährlich!
  • Wissen Sie es, warum der Königsstuhl seinen Namen trägt? Nein? Dann rätseln Sie doch einfach mit.
  • Da zu jedem König und Königin ein Königvater und Königinmutter gehört, basteln Sie sich am besten auch gleich eine Krone!
  • Statt die Krone nur auszumalen, können auch Glitzersteine, Federn und weitere dekorative Elemente aufgeklebt werden.
  • Wer wird am Ende die schönste Krone tragen?
  • 118m sind schon echt hoch, aber im Vergleich zu den heutigen Wolkenkratzer sehr, sehr klein.
  • Aber schaut man ein wenig in die Menschheitsgeschichte zurück, dann finden sich vergleichbare große Bauwerke zu der Naturschönheit Königsstuhl. Zum Beispiel die Cheops-Pyramide in Ägypten ist gerade mal nur 19m höher.
  • Die St.-Marien-Kirche in Stralsund soll ursprünglich mit 151m fast so groß wie der Kölner Dom gewesen sein. Im 17. Jahrhundert bekam sie einen neuen Turm und ist nun 14m kleiner als der Königsstuhl. Also vergleicht doch mal bei euer nächsten Reise nach Mecklenburg-Vorpommern den Ausblick von der St.-Marien-Kirche und den vom Königsstuhl!

Mimi und Krax zum Mitnehmen

Bastelanleitung

Mimi und Krax zum Mitnehmen - ganz einfach als Download!

Download Button

Ihr wolltet schon immer mal unsere beiden Nationalparkhelden im Kinderzimmer haben? Dann nutzt unsere Bastelanleitung von Mimi und Krax und schon sind die beiden bei euch zu Hause.

Dafür braucht ihr nur einen Drucker, dickes Papier, Buntstifte, eine Schere und Kleber oder Spreizklammern. Entweder klebt ihr die Flügel an Krax und den Schwanz an Mimi oder ihr benutzt Spreizklammern an den markierten Stellen. Dann bewegen sich die beiden sogar!

Ob detailgetreu oder wild bunt - lasst eurer Kreativität freien Lauf und bastelt eure Versionen von unser kleinen Mimi und ihrem Freund, dem Raben Krax.

Infos & Tipps

  • Mit Unterstützung, ob beim Lesen und Erklären der Anleitung oder beim Ausschneiden und Löcher stechen, können auch bereits die Kleinsten Mimi und Krax basteln.
  • Vielleicht haben Sie selbst auch Lust unsere Mimi und unseren Krax zu basteln? Werden Sie doch heute selbst mal wieder zum Kind!
  • Unsere Mimi hat als Maus eine riesige Familie mit vielen Verwandten. Sie lebt zwar auch unter der Erde, kommt für einen Spaziergang aber auch immer mal wieder raus. Sie hat aber auch Verwandte, die komplett unterirdisch oder hoch oben in den Bäumen leben. Da Mimi immer sehr beschäftigt unterwegs ist, könnt ihr sie auch mal bei einem Spaziergang treffen. Ihr müsst nur dem Geraschel folgen und ganz genau hinschauen!
  • Unser Krax ist ein ziemlich schlauer Rabe. Wusstet ihr, dass Rabenvögel Pläne entwickelt haben, wie sie leichter Nüsse oder Muschelschalen knacken können? Dabei lassen sie diese etwa aus großer Höhe fallen. Beim Aufprall auf den harten Grund platzen die Schalen auf und die Raben holen sich den begehrten Inhalt. Dies könnt ihr sowohl im Wald, auf dem Land sowie in der Stadt beobachten.
     

Auf den Spuren der Romantiker

Seid ihr wahre Kunstkenner?

Schaut genau hin und findet alle Unterschiede!

Download Button

"Hach Krax, die "Kreidefelsen auf Rügen" sind wahrlich ein wunderbarer Ort.", jauchzt die kleine Maus Mimi. "Kein Wunder, dass die weißen Felsen in zahlreichen Urlaubsfotos festgehalten werden und auch schon zu Zeiten der Romantiker für viel Inspiration sorgten."

"Stopp, Stopp. Was heißt denn zu Zeiten der Romantiker? Ist heute etwa keiner mehr romantisch?", fragt Krax und legt verwundert den Kopf zur Seite. "Haha natürlich sind die Menschen auch heute noch romantisch! Aber ich meine die Epoche des frühen 19. Jahrhunderts. Die ist schon paar hundert Jahre her.", erklärt Mimi. "Weißt du, die Künstler dieser Zeit setzten die Natur in das Zentrum ihres Schaffens und waren von der wilden Natur der Kreidefelsen natürlich überwältigt. "
"Steht deshalb dieses große Bild bei unserem Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL?", stellt Krax fest. "Ja genau!", freut sich Mimi, "Das ist das berühmte Gemälde "Kreidefelsen auf Rügen" von Caspar David Friedrich und ist schon über 200 Jahre alt. Das hat er nach seiner Hochzeitreise 1818 gemalt."
"Also ich weiß nicht. Irgendwie ist das doch aber auch ein wenig langweilig, wenn da jeden Tag das gleiche Bild steht. Komm Mimi!", ruft Krax, "Das ändern wir mal ein wenig!" "Wie, du willst dieses eindrucksvolle Bild verändern?", reagiert Mimi ganz erschrocken. "So in der Art, aber keine Sorge, ich bringe nur ein wenig Schwung rein!" "Schwung? Was meinst du mit Schwung, lieber Krax?" Mimi ist nun ganz durcheinander. "Ach Mimi, jetzt mach dir keinen Kopf, ich baue nur hier und da ein paar Unterschiede ein und dann haben die Kinder und deren Eltern eine tolle Rätselaufgabe zu knacken. Da können sich dann echte Kunstkenner und Rätselfreunde wahrlich beweisen!", jubelt Krax.

Ihr habt es also gehört! Krax hat ein paar Unterschiede in dieses berühmte Gemälde eingebaut. Könnt ihr sie alle finden und euch als wahre Kunstkenner beweisen?

Wir wünschen viel Spaß beim Rätseln!

 

Infos & Tipps

  • Na, habt ihr alle 10 Unterschiede finden können?
  • Hier folgt die Auflösung!

Download Button

  • Bestimmt kennen Sie das Gemälde und haben daher einen deutlichen Vorteil gegenüber ihren Kindern. Aber manche Unterschiede haben unsere Nationalparkhelden echt gut versteckt. Rätseln Sie gerne mit und beweisen sich als wahrer Kunstkenner!
  • Wusstet ihr, dass die Romantiker an der Wiege des Naturschutzes standen? Also quasi die Väter dessen sind? Denn mit ihrem „inneren“ Auge sahen sie die Schönheit der natürlichen Landschaft und gaben ihr über die Kunst einen neuen gesellschaftlichen Rang. So inspirierten sie zukünftige Generationen, die beeindruckenden Landschaften zu erhalten und die wilde Schönheit der Natur zu bewahren.

Mit den Rangern unterwegs

Habt ihr das Zeug zum Ranger?

Testet euer Wissen über den Beruf Nationalpark-Ranger!

Download Button

Niemand kennt den Nationalpark Jasmund besser als die Ranger. Stetig sind Sie im Einsatz: Sie pflegen und schützen ihr Gebiet, unterstützen Forschungsprojekte und beantworten Fragen von Besuchern - ob groß oder klein! Wenn ihr sie also seht, dann scheut euch nicht und fragt ihnen Löcher in den Bauch! Sie helfen euch gerne weiter und verraten euch noch so manche Geheimnisse über den kleinsten Nationalpark Deutschlands.

Der Begriff "Ranger" kommt übrigens aus dem Englischen und bedeutet "(Wald-)Hüter einer Landschaft". Basierend auf dem englischen Verb "to range", was so viel wie „durchstreifen, durchwandern“ bedeutet, beschreibt das unsere Ranger auch sehr gut. Täglich durchstreifen sie das Schutzgebiet und sehen nach dem Rechten.

Zu Ehren aller Ranger dieser Welt findet jährlich auch der "World Ranger Day" am 31.Juli statt. Er hat zum Ziel auf die wichtige Arbeit der Ranger für den Schutz des Natur- und Kulturerbes dieser Erde aufmerksam zu machen, aber auch den Rangern zu gedenken, die während ihres Dienstes verletzt oder getötet wurden. Denn der Beruf "Ranger" ist nicht ganz ohne!

Wenn Mimi und Krax in den Alten Buchenwäldern unterwegs sind, schauen Sie unseren Rangern auch gerne einmal über die Schulter. Resultierend aus ihren Beobachtungen haben die beiden ein kleines Quiz für euch vorbereitet. Testet euer Wissen und vielleicht habt ja sogar ihr das Zeug zum Ranger!? 

Wir wünschen viel Spaß beim Rätseln!

 

Infos & Tipps

  • Habt ihr das Quiz lösen können?
  • Hier folgt die Auflösung!

Download Button

  • Rätseln Sie gerne mit und lernen Sie etwas über den wichtigen Beruf der Ranger.
  • Das heutige Rätsel erfordert ein grundlegendes Leseverständnis. Kleinere Kinder benötigen daher ein wenig Unterstützung.
  • Denkt ihr der Beruf Ranger ist das Richtige für euch? Dann probiert euch doch mal als Junior-Ranger. In vielen Schutzgebieten gibt es Junior-Ranger-Programme. Hier lernen schon die Kleinsten die Natur und die Aufgaben eines Rangers kennen.

Im Leben einer Buche

Der Lebenszyklus einer Buche

Kannst du die Bilder in die richtige Reihenfolge bringen?

Download Button

Norddeutsches Origami

Hast du Lust ein paar Buchenblätter zu Falten? Mimi und Krax zeigen dir, wie es geht!

Download Button

Im Nationalpark Jasmund stehen viele große mächtige und auch schon sehr alte Buchen. Doch auch jeder noch so alte Baum war mal ein kleiner zarter Keimling. Aus diesem Kindesalter sind viele der Buchen im Wald bereits  herausgewachsen, aber wie genau wandelt sich eigentlich die Rotbuche im Laufe ihres Lebens?

Mimi und Krax haben sich gedacht, sie unterziehen euch mal einen kleinen Test über den Lebenszyklus der Buchen. Könnt ihr die Bilder in die richtige Reihenfolge bringen und seid wahre Baumkenner?

Außerdem wollen die beiden wieder mit euch basteln und zeigen euch, wie ihr ganz einfach Buchenblätter nachbasteln könnt! Klickt einfach auf den zweiten Downloadlink, schon kommt ihr zur Bastelanleitung!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Knobeln und basteln!

Infos & Tipps

  • Seid ihr wahre Baumkenner und konnten die Bilder richtig sortieren? Hier findet ihr die Auflösung!

Download Button

  • Je nach Alters Ihres Kindes empfehlen wir Ihnen, beim Falten und Lesen der Zusatzinformationen als Hilfe Ihrem Kind beiseite zu stehen.
  • Zusammen mit vier anderen Teilgebieten in Deutschland ist der uralte Buchenwald des Nationalparks Jasmund schon seit 9 Jahren ein Teil des UNESCO-Weltnaturerbes "Alte Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas".
  • Vielleicht warst du sogar schon in einem der anderen Buchenurwälder? Du findest sie im Grumsiner Forst in Brandenburg, im Nationalpark Kellerwald-Edersee in Hessen, im Serrahner Buchenwald im Müritz-Nationalpark in Mecklenburg-Vorpommern sowie im Nationalpark Hainich in Thüringen.

Mimi und Krax auf Fossiliensuche

Was für ein Buchstabensalat!

Findet ihr die Wörter in unserem Suchsel?

Download Button

Stell dir vor - vor langer, langer Zeit war hier überall Meer. Das sogenannte Kreidemeer, in dem viele Pflanzen und Tiere lebten. Im Laufe der Millionen von Jahren entstanden aus diesen winzigen und noch winzigeren Lebewesen die Kreidefelsen. Daher kann man auch heute noch uralte Reste von Muscheln, Seeigeln und Tintenfischen am Strand finden.

In dem Wirrwarr von Steinen am Blockstrand muss man immer ganz genau hinschauen. So auch in unserem heutigen Rätsel für euch. Ein Suchsel haben Mimi und Krax für euch vorbereitet. Hier müsst ihr die entsprechenden Wörter finden und markieren.

Für die Künstler unter euch haben wir wieder ein Ausmalbild mit angehangen und zwar vom Ammoniten!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Rätseln und Ausmalen!

Infos & Tipps

  • Und habt ihr alle Wörter im Suchsel finden können?
  • Hier folgt die Auflösung!

Download Button

  • Das heutige Rätsel erfordert ein grundlegendes Leseverständnis und ist daher für Kitakinder eventuell noch zu schwer.
  • Dafür haben wir haben aber auch ein Ausmalbild mit angehangen, sodass auch Ihre kleineren Kinder heute auf ihre Kosten kommen.
  • Wer aufmerksam schaut, kann viele verschiedene Fossilien an der Küste des Nationalparks finden. Nur mitnehmen darf man sie nicht. Denn das ist eine der Regeln im Nationalpark.
  • Daher lasst sie bitte liegen. Dies ist um so schöner für alle, denn dann kann man auch beim nächsten Besuch wieder auf Fossiliensuche gehen.

Mimi und Krax erkunden den Lebensraum Ostsee

Ostseesudoku mit Mimi und Krax

Oder wollt ihr lieber malen? Ein Ausmalbild ist nämlich auch dabei!

Download Button

Im Nationalpark Jasmund gibt es viele Lebensräume mit ganz unterschiedlichen Bewohnern. Mimi streift auf dem Waldboden umher, Krax fliegt gerne in windiger Höhe, doch die beiden haben auch Freunde im kalten Nass - unserer schönen Ostsee.

Für Besuche bleiben leider immer nur kurze Tauchgänge, bevor die beiden schnell wieder Luft schnappen müssen. Bei genau so einem kam ihnen auch die Idee für die heutigen Rätsel: eine kleines aber feines Ostseesudoku! Könnt ihr diese Kopfnuss knacken?

Viel Spaß beim Rätseln!

PS: Außerdem gibt es noch ein tolles Ausmalbild von Mimi und Krax obendrauf!

Infos & Tipps

  • Sudoku mal anders, da kommt man schon ins Schwitzen! Hier gibt's die Auflösung!

Download Button

  • Die heutige Aufgabe ist auf jeden Fall schon für die etwas größeren Kinder.
  • Generell empfehlen wir Ihnen, je nach Alter Ihres Kindes, Unterstützung beim Lesen und Lösen der Aufgabenstellung zu geben.
  • Rätseln Sie auch gerne? Dann probieren Sie sich doch auch mal an unserer heutigen Kopfnuss. Denn wer sagt, dass unsere Rätsel nur was für Kinder sind?
  • Die Ostsee ist noch ein relativ junges Meer. Klar zu uns allen sehr, sehr alt. Aber 10.000 Jahre sind im Vergleich zu unserer Erdgeschichte fast nichts.
  • Würde man die Erdgeschichte mit einem normalen Tag gleichsetzen, dann ist die Ostsee erst kurz vor Mitternacht entstanden.

Mimi und Krax auf Fossiliensuche

Was für ein Buchstabensalat!

Findet ihr die Wörter in unserem Suchsel?

Download Button

Stell dir vor - vor langer, langer Zeit war hier überall Meer. Das sogenannte Kreidemeer, in dem viele Pflanzen und Tiere lebten. Im Laufe der Millionen von Jahren entstanden aus diesen winzigen und noch winzigeren Lebewesen die Kreidefelsen. Daher kann man auch heute noch uralte Reste von Muscheln, Seeigeln und Tintenfischen am Strand finden.

In dem Wirrwarr von Steinen am Blockstrand muss man immer ganz genau hinschauen. So auch in unserem heutigen Rätsel für euch. Ein Suchsel haben Mimi und Krax für euch vorbereitet. Hier müsst ihr die entsprechenden Wörter finden und markieren.

Für die Künstler unter euch haben wir wieder ein Ausmalbild mit angehangen und zwar vom Ammoniten!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Rätseln und Ausmalen!

Infos & Tipps

  • Und habt ihr alle Wörter im Suchsel finden können?
  • Hier folgt die Auflösung!

Download Button

  • Das heutige Rätsel erfordert ein grundlegendes Leseverständnis und ist daher für Kitakinder eventuell noch zu schwer.
  • Dafür haben wir haben aber auch ein Ausmalbild mit angehangen, sodass auch Ihre kleineren Kinder heute auf ihre Kosten kommen.
  • Wer aufmerksam schaut, kann viele verschiedene Fossilien an der Küste des Nationalparks finden. Nur mitnehmen darf man sie nicht. Denn das ist eine der Regeln im Nationalpark.
  • Daher lasst sie bitte liegen. Dies ist um so schöner für alle, denn dann kann man auch beim nächsten Besuch wieder auf Fossiliensuche gehen.

Mimi und Krax und die Tiere im Wald

Hallo Herr Specht! Was klopfst du denn da?

Eine tolle Bastelvorlage für euren eigenen Specht im Kinderzimmer!

Download Button

Bunt, bunter, Buntspecht - Unser Ausmalbild lässt dir alle Möglichkeiten offen.

Download Button

Die Natur verändert sich gerade rasant im Nationalpark Jasmund. Vor zwei Wochen waren hier und da nur ein paar zarte Knospen zu erkennen, mittlerweile zeigen sich unsere Buchen wieder in ihrem grünen Kleid.

Auch Mimi und Krax nutzen den Frühling ganz aktiv, nicht nur für Spaziergänge zum Königsstuhl oder einen Frühjahrsputz, sondern normalerweise auch für zahlreiche Besuche bei ihren liebsten Freunden - den verschiedenen Tieren im Wald.

Da auch die beiden derzeit Abstand halten müssen, haben sie sich überlegt, dass sie ihrem lieben Freund Herrn Buntspecht heute mal eine Karte schreiben werden.

Ihr hingegen müsst keine Karte schreiben, denn wir haben da eine ganz tolle Bastelanleitung für euch, so dass Herr Buntspecht ins Kinderzimmer mit einziehen kann. Ihr malt lieber? Dann hätten wir auch noch ein Ausmalbild für euch!

Wir wünschen euch viel Spaß damit!

Infos & Tipps

  • Die Arbeiten mit Schere und Zahnstocher können etwas knifflig werden. Unterstützen Sie gegebenenfalls Ihr Kind bei diesem Bastelschritt.
  • Buntspechte werden nur ungefähr so groß wie euer Unterarm und maximal so schwer wie ein Tafel Schokolade. Kurios oder?

Mimi und Krax erkunden den Lebensraum Ostsee

Ostseesudoku mit Mimi und Krax

Oder wollt ihr lieber malen? Ein Ausmalbild ist nämlich auch dabei!

Download Button

Im Nationalpark Jasmund gibt es viele Lebensräume mit ganz unterschiedlichen Bewohnern. Mimi streift auf dem Waldboden umher, Krax fliegt gerne in windiger Höhe, doch die beiden haben auch Freunde im kalten Nass - unserer schönen Ostsee.

Für Besuche bleiben leider immer nur kurze Tauchgänge, bevor die beiden schnell wieder Luft schnappen müssen. Bei genau so einem kam ihnen auch die Idee für die heutigen Rätsel: eine kleines aber feines Ostseesudoku! Könnt ihr diese Kopfnuss knacken?

Viel Spaß beim Rätseln!

PS: Außerdem gibt es noch ein tolles Ausmalbild von Mimi und Krax obendrauf!

Infos & Tipps

  • Sudoku mal anders, da kommt man schon ins Schwitzen! Hier gibt's die Auflösung!

Download Button

  • Die heutige Aufgabe ist auf jeden Fall schon für die etwas größeren Kinder.
  • Generell empfehlen wir Ihnen, je nach Alter Ihres Kindes, Unterstützung beim Lesen und Lösen der Aufgabenstellung zu geben.
  • Rätseln Sie auch gerne? Dann probieren Sie sich doch auch mal an unserer heutigen Kopfnuss. Denn wer sagt, dass unsere Rätsel nur was für Kinder sind?
  • Die Ostsee ist noch ein relativ junges Meer. Klar zu uns allen sehr, sehr alt. Aber 10.000 Jahre sind im Vergleich zu unserer Erdgeschichte fast nichts.
  • Würde man die Erdgeschichte mit einem normalen Tag gleichsetzen, dann ist die Ostsee erst kurz vor Mitternacht entstanden.

Mimi und Krax im Lebensraum Ostsee

Muschelwettrennen am Strand

Auf die Muschel fertig los!

Download Button

Sommerzeit bedeutet Strandzeit!

Nicht nur im Nationalpark kann man einiges entdecken! Auch am Strand wie in Prora, Binz, Glowe und all den anderen schönen Sandstränden der Insel Rügen kann man nicht nur baden, Sandburgen bauen und sonnen, sondern auch Muscheln suchen. So kann man zum Beispiel die Schalen von Miesmuscheln finden.  Aber warum heißen die Miesmuscheln eigentlich Miesmuscheln? Haben die etwa ständig schlechte Laune oder ärgern sie sich über etwas? Nein! Vielmehr verdanken sie ihren Namen ihrer Lebensart. Sie leben nicht im Boden, sondern in Kolonien und heftet sich mit ihren Eiweißfäden (Byssusfäden) an Steinen oder anderen Muscheln. An diesen Fäden lagern sich oft Grünalgen an, dadurch werden die Fäden grün und sehen aus wie Moos. Die Leute früher dachten dann, dass die Muschel Moos produzieren kann und haben sie Moosmuschel genannt. Auf platt heißt Moos allerdings Mies. So wurde aus der Moosmuschel eine Miesmuschel.

Wenn ihr gerne lebende Exemplare beobachten und entdecken möchtet, solltet ihr bei unseren Ostseeaquarien einmal ganz genau hinschauen!

Man kann aber auch viele andere Muscheln am Strand entdecken und sogar mit diesen kleine Strandspiele spielen. So eignen sich de Herzmuscheln für unser kleines Muschelwettrennen besonders gut. Klickt auf die Anleitung und schon wisst ihr wie es geht!

Habt ein paar schöne Strandtage!

 

Mimi und Krax und die Mythen des Nationalparks Jasmund

Der Goldbecher

Eine Sage aus dem Nationalpark Jasmund

Download Button

 "Ach Mimi, ich langweile mich so sehr! Kannst du mir nicht eine Geschichte erzählen?", seufzt Krax. Mimi kramt aus ihrem großen roten Koffer einige Märchenbücher heraus: "Okay, welche möchtest du denn hören? Den Froschkönig, die Gänsemagd, Hänsel und Gret.." "Nein, nicht schon wieder diese Märchen!", unterbricht sie Krax. "Ich möchte mal andere Märchen und Sagen hören. Hast du nicht auch eine Geschichte über unseren Nationalpark?" Mimi guckt ihn nachdenklich an und schnippt mit ihrer Pfote. "Jetzt wo du es sagst, ich habe noch ein Buch über Sagen und Mythen über die Insel Rügen. Da müsste bestimmt auch eine über unseren Nationalpark drin sein." Sie wühlt in ihrem Koffer und zieht ein verstaubtes, altes Buch heraus. "Ah, hier ist es doch! Gut Krax, wie wäre es dann mit der Geschichte "Der Goldbecher"?" "Ohja, der Titel gefällt mir!", sagt Krax glücklich und kuschelt sich an Mimi, um mit ins Buch schauen zu können. Mimi räuspert sich und fängt an zu lesen: "In der Kreideküste um den Königsstuhl gibt es einige Höhlen, die bis heute noch unentdeckte Schätze bergen sollen..."

Na, neugierig geworden? Dann klick schnell auf den Downloadbutton, um dir die Geschichte vom Goldbecher herunterladen zu können.

Viel Spaß beim Lesen!

Mimi und Krax besuchen Familie Moorfrosch

Findest du den Moorfrosch?

110 Einzelteile aus dem Nationalpark Jasmund. Viel Spaß beim Puzzeln!

Download Button

Unser schöner Nationalpark Jasmund zeichnet sich durch seine immense Vielfalt aus. Neben den Flachwasserzonen der Ostsee, der spektakulären Kreideküste und dem besonderen Buchenwald lässt sich auch hier die spannende Welt der Moore entdecken.
Tief verborgen oder direkt an Wanderwegen liegend, schlummern die Moore vor sich hin. Mimi und Krax sind große Moorfans, denn hier gibt es immer wieder neue und spannende Geheimnisse zu lüften. Außerdem besuchen Sie da auch gerne die Familie Moorfrosch. Die begrüßt die beiden immer lautstark mit einem quakenden Konzert und hüpft begeistert um sie herum. Zu einer besonderen Zeit im Jahr wird dieses hüpfende Froschkonzert sogar auch noch visuell ein Highlight. Denn in der Paarungszeit färbt sich eine Hälfte der Familie immer in ein wunderschönes Blau!

Wisst ihr, wer diesen Farbwechsel vollzieht? Die Weibchen oder die Männchen?

Während ihr euch die Antwort überlegt, könnt ihr unser tolles Puzzle lösen. Die Schwierigkeit: Das Endbild geben wir euch nicht komplett vor! Wenn ihr es noch kniffliger wollt, könnt ihr noch ein Puzzlewettbewerb mit der ganzen Familie daraus machen. Wer ist wohl zu erst fertig!?

Also ran an die Puzzleteile und auf die Plätze fertig los!

Infos & Tipps

  • Na konntet ihr unser Puzzle lösen? Darauf abgebildet findet ihr die Moorfroschmännchen. Diese zeichnen sich durch ihr ungewöhnliches Merkmal aus, dass sie sich zur Paarungszeit blau färben.

Download Button

  • Zum Moorfrosch gibt es aber auch noch einige andere interessante Fakten. Schaut doch mal in unseren Steckbrief rein!

Download Button

  • Je nach Alters Ihres Kindes empfehlen wir Ihnen, beim Ausschneiden der Teile als unterstützende Hilfe Ihrem Kind beiseite zu stehen.
  • Puzzlen ist auf jeden Fall etwas für die ganze Familie! Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern viel Spaß bei unserem kniffligen Puzzle aus 110 Einzelteilen.
  • Frösche sind extrem schreckhafte Fluchttiere. Bei der geringsten Bewegung in ihrer Nähe, bringen sie sich sofort hüpfend in Sicherheit. Daher kommt auch die Redewendung: "Sei kein Frosch", was so viel heißt wie "zier dich nicht so" oder auch "sei kein Feigling".
  • Wenn ihr also Frösche beobachten wollt, nähert euch diesen immer ganz langsam und mit viel Ruhe.

Auf Zeitreise mit Mimi und Krax

Auf Zeitreise mit Mimi und Krax - Kleine Lesung mit Janet Lindemann

Lauscht Janet Lindemann, die Auszüge aus unserem neuen Kinderbuch liest!

Dafür das Mimi eine Maus ist, ist sie eine richtige "Leseratte"!  Deshalb hat sie ihre gute Freundin, die Kinderbuchautorin Janet Lindemann, darum gebeten einmal ihre Abenteuer mit ihrem besten Freund Krax aufzuschreiben.

Basierend auf der Kinderthemenreise, die ihr aus unserer Ausstellung kennt, mit den Texten von Monika Bach sowie denn Illustrationen von Klaus-Martin
Grebe und einer Portion #InspirationJasmund ist ein zauberhaftes Lese- sowie Vorlesebuch entstanden: "Auf Zeitreise mit Mimi und Krax"! Gedruckt wurde das schöne Buch übrigens in der kleinen Rügenstadt Putbus, bei der rügendruck GmbH Putbus.

Exklusiv zum Osterfest bekommt ihr schon einen kleinen Vorgeschmack auf unser neues Kinderbuch! Kuschelt euch mit Mama und Papa auf der Couch ein und lauscht der Autorin Janet Lindemann, wie sie sitzend in ihrem sonnigen Garten verschiedene Auszüge liest, um euch einen Eindruck von unserem schönen Buch zu geben. Christiane Burwitz und Stefan Pocha haben sie dabei unterstützt und alles filmisch festgehalten. Dafür sagen wir: Vielen Dank! 

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Anschauen und ein frohes Osterfest!

Besucher-Zentrum

Öffnungszeiten
Ostern bis 31.10. | 9 - 19 Uhr
1.11. bis Ostern | 10 - 17 Uhr

Eintritt
Kinder 6-14 J. | 4,50 €
Erwachsene | 9,50 €
Familien 2 Erw. + Kinder | 20,00 €

Info und Reservierung

Nationalpark-Zentrum Königsstuhl
Sassnitz auf Rügen
  +49 38392 6617 66
  info@koenigsstuhl.com


Fan werden

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

Wir sind Teil einer weltweiten Idee.